Besuchen Sie uns an unseren Weinerlebnistagen am 31.05. und 01.06.24! Wir freuen uns auf Sie...unser
„Weinfestle am Glatten Stein“ müssen wir allerdings aufgrund der schlechten
Wettervorhersage leider absagen

Suchen

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Nachhaltigkeit im Glas: Die Revolution der PIWI-Rebsorten im Staatsweingut Meersburg

Das Staatsweingut Meersburg, idyllisch am Ufer des Bodensees gelegen, blickt auf eine lange Tradition zurück. Seit jeher ist unser Weingut nicht nur ein Ort der Produktion, sondern auch ein Zeugnis der tiefen Verbindung zwischen Mensch und Natur. Inmitten der sanften Hügel und malerischen Weinberge pflegen wir eine Philosophie, die Nachhaltigkeit und Respekt für die Umwelt in den Mittelpunkt stellt.


In jüngerer Zeit hat sich mit der Einführung und Verbreitung der PIWI-Rebsorten eine stille Revolution vollzogen. Diese pilzwiderstandsfähigen Rebsorten, kurz PIWIs genannt, kennzeichnen einen Paradigmenwechsel in unserer Herangehensweise an den Weinbau. Im folgenden Blogbeitrag möchten wir Sie in die faszinierende Welt der PIWI-Rebsorten einführen und ihre Bedeutung für einen nachhaltigen und zukunftsorientierten Ansatz beleuchten.

Sauvignon Gris Trauben sind pilzwiderstandsfähig (PIWI)
Souvignier Gris Trauben: Ein Meisterwerk der Natur, pilzwiderstandsfähig und voller Charakter.

Was sind PIWI-Rebsorten?

PIWI ist ein Akronym und steht für "pilzwiderstandsfähige" Rebsorten. Wie der Name schon andeutet, handelt es sich um Rebsorten, die durch ihre besondere Züchtung eine erhöhte Widerstandsfähigkeit gegenüber verschiedenen Pilzkrankheiten aufweisen. Dies macht sie besonders wertvoll für den Weinbau, da sie den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln erheblich reduzieren können. Die Vorteile liegen auf der Hand: Weniger Chemikalien im Weinbau bedeuten nicht nur einen geringeren ökologischen Fußabdruck, sondern auch gesündere Trauben und letztlich auch bessere Weine.


Doch wie unterscheiden sich PIWI-Weine von anderen Weintrends? Nehmen wir etwa Orange-Weine, die in den letzten Jahren an Popularität gewonnen haben. Orange-Weine sind Weißweine, die ähnlich wie Rotweine hergestellt werden, indem sie mit ihren Schalen vergoren werden. Dies verleiht ihnen ihre charakteristische orange Farbe und eine tanninreiche Struktur. Der Hauptunterschied zu PIWI-Weinen liegt in der Herstellung und nicht in der Rebsorte selbst. Während Orange-Weine durch ein spezielles önologisches Verfahren gekennzeichnet sind, zeichnen sich PIWI-Weine durch ihre genetische Widerstandsfähigkeit gegen Pilzkrankheiten aus.


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass PIWI-Rebsorten eine Antwort auf die ökologischen Herausforderungen des Weinbaus sind, während Orange-Weine eine Rückkehr zu alten Weinherstellungsmethoden darstellen. Beide Trends zeigen jedoch das ständige Streben der Weinwelt nach Innovation und Qualität.

Muscaris Trauben
Muscaris Trauben: Ein glänzendes Beispiel pilzwiderstandsfähiger Vielfalt, kultiviert im Weinberg des Staatsweinguts Meersburg.

Die Geschichte der PIWI-Rebsorten im Staatsweingut Meersburg

Das Staatsweingut Meersburg hat sich stets als Vorreiter in der Einführung und Pflege innovativer Weinbaukonzepte verstanden. Dieser Pioniergeist spiegelt sich auch in unserer langjährigen Erfahrung mit PIWI-Rebsorten wider.


Beginnen wir mit dem Regent. Diese Rebsorte hat im Staatsweingut Meersburg eine besondere Bedeutung, da sie bereits seit über 30 Jahren erfolgreich angebaut wird. Der Regent zeichnet sich durch seine Robustheit und seine Fähigkeit aus, in unserem speziellen Klima am Bodensee hervorragende Weine hervorzubringen. Mit seiner tiefroten Farbe und seinen komplexen Aromen von dunklen Beeren hat er sich nicht nur als pilzwiderstandsfähige Weintraube, sondern auch als Qualitätswein einen Namen gemacht.


Der Cabernet Blanc ist eine weitere PIWI-Rebsorte, die im Staatsweingut Meersburg kultiviert wird. Als Weißweinvariante bietet er eine spannende Alternative zu traditionellen Weißweinsorten. Mit seinen frischen und fruchtigen Noten, gepaart mit einer angenehmen Säure, hat er sich schnell zu einem Favoriten unserer Kunden entwickelt.


Zuletzt, aber nicht weniger bedeutend, ist der Souvignier Gris. Diese Rebsorte kombiniert das Beste aus beiden Welten: Die Widerstandsfähigkeit gegen Pilzkrankheiten und ein Geschmacksprofil, das sowohl Kenner als auch Gelegenheitsgenießer begeistert. Mit seinen floralen und fruchtigen Noten bietet er ein Geschmackserlebnis, das an einen Sommertag am Bodensee erinnert.

Die Geschichte der PIWI-Rebsorten im Staatsweingut Meersburg vereinigt Innovation, Anpassungsfähigkeit und ein unermüdliches Streben nach Qualität. Es ist ein Beweis dafür, dass Tradition und Innovation Hand in Hand gehen können, um herausragende Weine zu produzieren.


Außerdem wird derzeit mit großem Interesse die pilzwiderstandsfähige Traube Sauvignac  im Versuchsanbau kultiviert. 

Sauvignac ist eine Kreuzung aus Sauvignon Blanc, Riesling und einer weiteren, pilzwiderstandsfähigen Rebsorte. Die Sauvignac-Rebe zeigt sich robust und widerstandsfähig gegenüber verschiedenen Krankheiten, die traditionelle Rebsorten beeinträchtigen können. 

Am Staatsweingut Meersburg wird die Sauvignac-Rebe sorgfältig beobachtet und erforscht. Die Experten des Weinguts sind fasziniert von ihrer Anpassungsfähigkeit und ihrem Potenzial, erstklassige Weine hervorzubringen. Durch den Versuchsanbau wird untersucht, wie sich die Sauvignac-Rebe in den Boden und das Klima der Region einfügt.

Momentan füllen wir noch keine Sauvignac Weine ab. Wir sind gespannt, wie sich diese einzigartige Traube in den kommenden Jahren entwickeln wird.


 


Vergleichstabelle der PIWI-Rebsorten im Staatsweingut

Rebsorte Farbe Geschmacksprofil Besonderheiten
Regent Rot Fruchtig, würzig Älteste PIWI-Rebsorte im Weingut
Cabernet Blanc Weiß Frisch, leicht aromatisch Beliebt für seine Frische
Souvignier Gris Weiß Aromatisch, mit Nuancen von Frucht Neuzüchtung mit vielseitigem Aroma
Pilzwiderstandsfähige Rebsorte Regent
Der Regent: Eine pilzwiderstandsfähige Rebsorte, die Tradition und Innovation im Weinbau vereint.

Warum PIWI-Rebsorten? Die Vorteile im Überblick

In einer Zeit, in der Nachhaltigkeit und Umweltschutz immer mehr an Bedeutung gewinnen, suchen auch Winzer nach Wegen, ihren Beitrag zu leisten. PIWI-Rebsorten bieten hier eine vielversprechende Möglichkeit. Doch warum genau sind diese Rebsorten so revolutionär und welche Vorteile bringen sie mit sich? Ein tieferer Blick in die Materie offenbart eine Reihe von überzeugenden Argumenten, die für den Anbau von PIWI-Rebsorten sprechen.

Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit

  • Reduzierung des Einsatzes von Fungiziden: Durch ihre natürliche Widerstandsfähigkeit gegenüber Pilzkrankheiten benötigen PIWI-Rebsorten deutlich weniger chemische Pflanzenschutzmittel. Dies schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Winzer und letztlich den Verbraucher.
  • Positive Auswirkungen auf die Insektenvielfalt: Ein geringerer Einsatz von Pflanzenschutzmitteln bedeutet auch weniger Belastung für die Insektenwelt. Dies fördert die Biodiversität und trägt zu einem gesunden Ökosystem bei.
  • Verringerung von Traktorarbeiten: Da PIWI-Rebsorten weniger anfällig für Krankheiten sind, müssen die Weinberge seltener bearbeitet werden. Dies führt zu einer Reduzierung des Dieselverbrauchs und schont somit Ressourcen und Klima.
  • Geringere Bodenverdichtung: Weniger Traktorarbeiten bedeuten auch weniger Belastung für den Boden. Ein lockerer, gut durchlüfteter Boden ist gesünder, speichert mehr Wasser und fördert das Pflanzenwachstum.
Pinotin Trauben
Pinotin Trauben: Ein Paradebeispiel für pilzwiderstandsfähige Rebsorten.

Anpassungsfähigkeit und Robustheit

Das Seeklima am Bodensee stellt eine besondere Herausforderung für den Weinbau dar. Die wechselhaften Wetterbedingungen, geprägt von gelegentlichen Regenfällen und Temperaturschwankungen, können den Weinreben zusetzen und sie anfälliger für Krankheiten machen. Hier kommen die PIWI-Rebsorten ins Spiel.


Dank ihrer besonderen genetischen Eigenschaften sind PIWI-Rebsorten in der Lage, sich diesen klimatischen Herausforderungen besser anzupassen. Ihre Robustheit ermöglicht es ihnen, auch bei weniger idealen Wetterbedingungen gesund zu bleiben und qualitativ hochwertige Trauben zu produzieren. Dies ist besonders wichtig in Regionen wie dem Bodensee, wo das Wetter oft unvorhersehbar ist.

Zudem reduziert ihre Widerstandsfähigkeit gegen Pilzkrankheiten den Bedarf an intensiver Laubwandarbeit in den Weinbergen. Durch den Anbau von PIWI-Rebsorten wird so die Ernte kerngesunder Trauben  möglich.


Insgesamt bieten PIWI-Rebsorten eine zuverlässige und nachhaltige Lösung für die spezifischen Herausforderungen des Weinbaus am Bodensee und zeigen, dass Innovation und Tradition Hand in Hand gehen können, um exzellente Weine zu kreieren.

Nachhaltigkeit
Cabernet Blanc Trauben: Ein Zeugnis pilzwiderstandsfähiger Eleganz direkt aus unseren Weinbergen.

Forschung und Innovation: Der Weg in die Zukunft

Das Staatsweingut Meersburg versteht sich nicht nur als Bewahrer von Traditionen, sondern auch als Innovator im Weinbau. Selbst in einer Branche, die tief in der Geschichte verwurzelt ist, ist es unerlässlich, ständig nach neuen Wegen zu suchen. Es gilt, sich den Anforderungen, bedingt durch den stetigen  klimatischen, ökologischen und geschmacklichen Wandel, zu stellen.


Ein Schlüsselaspekt dieser Bemühungen um Innovation ist die enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Universitäten in der Region, insbesondere mit der Universität Freiburg. Gemeinsam mit wissenschaftlichen Experten werden Prognose-Modelle entwickelt, die dem Weingut helfen, den optimalen Zeitpunkt für Pflanzenschutzmaßnahmen zu bestimmen. Anstatt routinemäßig und nach festem Zeitplan zu spritzen, ermöglichen diese Modelle einen zielgerichteten Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, genau dann, wenn sie am dringendsten benötigt werden. Dies schont nicht nur die Umwelt, sondern verbessert somit auch die Qualität der Trauben und die Qualität des Weins.


Ein weiterer zentraler Punkt in der Innovationsstrategie des Staatsweinguts sind die Versuchsanlagen. Hier werden neue, pilzwiderstandsfähige Rebsorten unter den spezifischen Bedingungen des Bodenseeklimas getestet. Bevor eine neue Rebsorte in den regulären Anbau übernommen wird, muss sie sich in diesen Testparzellen bewähren. Dieser sorgfältige und wissenschaftlich fundierte Ansatz stellt sicher, dass nur die besten und maximal angepassten Sorten für die Produktion ausgewählt werden.


Die ständige Suche nach Verbesserungen und Neuerungen, unterstützt durch die Zusammenarbeit mit renommierten Universitäten der Region, ist für das Staatsweingut Meersburg, mehr als nur eine Notwendigkeit – sie ist eine Leidenschaft. Es geht darum, die Grenzen dessen, was im Weinbau möglich ist, ständig zu erweitern und dabei Weine von höchster Qualität und Charakter zu produzieren.

Forschung und Innovation
Sauvignac : Die Antwort auf moderne Weinbauherausforderungen.

PIWI-Rebsorten im Glas: Unsere Weine und ihre Geschichten

Jeder Wein erzählt eine Geschichte – von der Rebe bis ins Glas. Im Staatsweingut Meersburg haben die PIWI-Rebsorten ihre ganz eigenen Geschichten zu erzählen, geprägt von Forschung, Innovation und einer tiefen Leidenschaft für den Weinbau.


Beginnen wir mit unseren "Cuvée Annette"-Weinen. Diese Weine sind besonders, da sie maßgeblich durch PIWI-Rebsorten geprägt sind. Sie repräsentieren die harmonische Verschmelzung von Tradition und Innovation, die das Staatsweingut Meersburg auszeichnet. Die Cuvée Annette ist nicht nur ein Zeugnis unserer Bemühungen um Nachhaltigkeit und Umweltschutz, sondern auch ein Beweis dafür, dass Qualität und Geschmack Hand in Hand gehen können.


Unser Regent hingegen ist ein rebsortenreiner roter PIWI-Wein, der sich durch seine Kraft und Komplexität auszeichnet. Mit über 30 Jahren Erfahrung im Anbau dieser Sorte, können wir mit Stolz sagen, dass der Regent ein wahrer Pionier unter den PIWI-Weinen ist. Seine tiefrote Farbe, kombiniert mit Nuancen von dunklen Beeren und einem Hauch von Gewürzen, macht ihn zu einem unvergesslichen Erlebnis für jeden Weinliebhaber.


Neben dem Regent sind auch die weißen Rebsorten Cabernet Blanc und Souvignier Gris im Ertrag. Beide bringen ihre eigenen, einzigartigen Geschmacksprofile mit und bereichern unser Sortiment. Der Cabernet Blanc besticht durch seine Frische und Eleganz, während der Souvignier Gris mit seiner aromatischen Vielfalt und Komplexität überzeugt.


Was den Geschmack angeht, so können sich PIWI-Weine durchaus mit traditionellen Rebsorten messen. Sie bieten eine Palette von Aromen, die sowohl vertraut, als auch überraschend sind. Während einige Weinkenner anfangs skeptisch gegenüber PIWI-Weinen waren, sind viele heute überzeugt von ihrer Qualität und Einzigartigkeit. Es ist nicht nur ihre Widerstandsfähigkeit, die sie besonders macht, sondern auch ihr unverwechselbares Geschmacksprofil, das sie zu einer spannenden Ergänzung in der Welt des Weins macht.


PIWI-Rebsorten im Staatsweingut Meersburg sind nicht nur eine Antwort auf ökologische Herausforderungen, sondern auch eine Bereicherung für jeden Weinkeller und jede Tafel. Sie sind der Beweis dafür, dass Nachhaltigkeit und Geschmack keine Gegensätze sein müssen, sondern sich wunderbar ergänzen können.

Weinempfehlungen:

Weinname Rebsorte Geschmacksnoten Empfohlene Speisenbegleitung
Cuvée Annette blanc Cabernet Blanc, Souvignier Gris Frisch, fruchtig, mit Noten von Stachelbeere und grünem Apfel Passt hervorragend zu Fischgerichten und Sommersalaten
Cuvée Annette rouge Dornfelder, Spätburgunder, Regent Kraftvoll, elegant, weich und samtig im Körper, nach dunklen Früchten duftend Hervorragend zu Wildgerichten, gegrilltem Fleisch und Ziegenkäse
 Regent trocken Regent Kräftig, tiefdunkel, Aroma von Holunderbeeren Gut zu Wildgerichten mit Semmelknödeln, Lammbraten mit Kartoffelgratin, schwäbischem Vesper und mediterraner Küche