Besuchen Sie uns an unseren Weinerlebnistagen am 31.05. und 01.06.24! Wir freuen uns auf Sie...unser
„Weinfestle am Glatten Stein“ müssen wir allerdings aufgrund der schlechten
Wettervorhersage leider absagen

Suchen

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

Add your deal, information or promotional text

Das Weinjahr 2023 - Ein Jahr voller Herausforderungen und Triumph

Jedes Jahr schenkt uns die Natur ein neues Kapitel in der Geschichte des Weinbaus. Das Weinjahr 2023 am malerischen Bodensee war ein solches Kapitel, geprägt von unerwarteten Wendungen, leidenschaftlichem Einsatz und letztlich einem Triumph des Könnens und der Gemeinschaft. Begleiten Sie uns auf eine Reise durch die Höhen und Tiefen dieses Jahres und entdecken Sie, wie Erfahrung, Teamarbeit und Innovation dazu beigetragen haben, einen Jahrgang zu schaffen, der in Erinnerung bleiben wird.

Einzigartigkeit jedes Weinjahrgangs am Bodensee

In der Region des Bodensees, wo die Reben die Landschaft prägen und das milde Klima den Weinbau begünstigt, ist kein Weinjahrgang wie der andere. Diese Einzigartigkeit fordert von den Winzern nicht nur Fachwissen, sondern auch Flexibilität und Anpassungsfähigkeit.
 

Die Kunst des Weinbaus ist ein Erbe, das von Generation zu Generation weitergegeben wird. Es sind die Erfahrungen der Eltern, Großeltern und Ausbilder, die den Grundstein für den Erfolg eines jeden Winzers legen. Diese jahrhundertealten Kenntnisse und Techniken bilden das Rückgrat der Weinproduktion und ermöglichen es den Winzern, auf die ständig wechselnden Bedingungen der Natur zu reagieren.
 

In den letzten Jahren haben die Jungwinzer eine immer wichtigere Rolle in der Weinindustrie eingenommen. Mit frischen Ideen, innovativen Techniken und einem unerschütterlichen Enthusiasmus bringen sie neuen Schwung in die traditionelle Kunst des Weinbaus. Doch ihr Erfolg basiert nicht allein auf ihrer Jugend und Energie. Es ist die Kombination aus dem Wissen der älteren Generationen und ihrer eigenen modernen Herangehensweise, die sie zu wahren Meistern ihres Handwerks macht. Sie sind der lebende Beweis dafür, dass das Lernen aus den Erfahrungen der Vergangenheit der Schlüssel zur Gestaltung einer erfolgreichen Zukunft ist.

Rückblick auf das Wetter und seine Auswirkungen auf den Weinbau 2023

Das Wetter spielt eine entscheidende Rolle im Weinbau. Jede kleine Veränderung kann erhebliche Auswirkungen auf die Qualität und Quantität der Trauben haben. Das Jahr 2023 war in dieser Hinsicht besonders bemerkenswert.
 

Der Winter 2022/23 zeichnete sich durch seine Milde aus. Diese milden Temperaturen führten zu geringeren Niederschlägen, was wiederum den Pegel des Bodensees im Frühjahr beeinflusste. Doch die Natur hat ihre eigene Art, das Gleichgewicht wiederherzustellen. Im März und April wurden wir mit ausreichenden Regenfällen beschenkt, die die fehlende Feuchtigkeit des Winters ausglichen und die Normalität in der Region zurückbrachten.

Klimadaten und ihre Bedeutung

Die genaue Beobachtung und Analyse von Klimadaten sind für Winzer von unschätzbarem Wert. Sie bieten nicht nur einen Überblick über die vergangenen Wetterbedingungen, sondern helfen auch, zukünftige Entscheidungen im Weinberg zu treffen.
 

Mittelwerte der Lufttemperatur 2022/23
Bild: Tägliche Mittelwerte der Lufttemperatur vom 11.10.2022 bis 10.10.2023. Dieses Diagramm zeigt die Temperaturschwankungen über das Jahr hinweg und gibt Aufschluss darüber, wie sich die Temperaturen auf die Reben ausgewirkt haben könnten.
 

Tägliche Niederschlagshöhe in mm
Bild: Tägliche Niederschlagshöhe in mm vom 11.10.2022 bis 10.10.2023. Durch die Analyse der Niederschlagsdaten können Winzer besser verstehen, wie viel Wasser den Reben zur Verfügung stand und wie sie darauf reagiert haben.
 

Diese Daten sind nicht nur für die Rückbetrachtung wichtig, sondern auch für die Planung zukünftiger Anbaustrategien und die Anpassung an sich ändernde klimatische Bedingungen.

Höhepunkte und Herausforderungen des Weinjahres

Das Weinjahr 2023 war geprägt von Höhen und Tiefen, die sowohl die Fähigkeiten der Winzer als auch die Widerstandsfähigkeit der Reben auf die Probe stellten.
 

Ein erster Höhepunkt des Jahres war die erfolgreiche Rebblüte. Dank des günstigen Wetters zur richtigen Zeit wurden die Gescheine fast vollständig befruchtet. Dies legte den Grundstein für höhere Ertragserwartungen als in vielen anderen Jahren und ließ die Hoffnungen der Winzer steigen.
 

Doch wie so oft im Leben kam es anders als geplant. Der Sommer brachte unvorhergesehene Wetterereignisse mit sich, die erhebliche Auswirkungen auf die Ernte hatten. Ein heftiger Hagelschlag in Gailingen dezimierte einen beträchtlichen Teil des Ertrages. Als wäre das nicht genug, fegte ein kurzer, aber intensiver Sturm über Meersburg hinweg und beschädigte Teile der Dächer des Weingutsgebäudes.

Die Bedeutung gesunder Rebstöcke und Trauben

Gesunde Rebstöcke und Trauben sind das Herzstück eines erfolgreichen Weinjahres. Zu Beginn der Traubenreife präsentierten sich sowohl das Laub als auch die Trauben in einem tadellosen Zustand, was auf eine vielversprechende Ernte hindeutete.
 

Doch Ende August brachte ein starkes Regengebiet neue Herausforderungen mit sich. Die bereits prallen Trauben nahmen noch mehr Wasser auf, was zu verschiedenen Problemen führte. Viele Beeren platzten auf, während andere so schnell wuchsen, dass sie sich gegenseitig abdrückten und von den Stielen rissen. Diese offenen Stellen wurden zu Eintrittspforten für verschiedene Schädlinge, insbesondere den Pilz Botrytis und verschiedene Bakterien.
 

Diese Herausforderungen erforderten von den Winzern besondere Sorgfalt und Aufmerksamkeit, um sicherzustellen, dass nur die besten Trauben für die Weinherstellung verwendet wurden. Es war ein Jahr, das sowohl die Kunst als auch die Wissenschaft des Weinbaus in den Vordergrund stellte und zeigte, wie wichtig es ist, auf die Natur zu hören und mit ihr zu arbeiten.

Die Weinlese 2023: Eine Meisterleistung von Mensch und Technik

Die Weinlese ist der Höhepunkt eines jeden Weinjahres, der Moment, in dem Monate harter Arbeit und sorgfältiger Planung Früchte tragen. Das Jahr 2023 stellte die Winzer jedoch vor besondere Herausforderungen, die sowohl menschliches Geschick als auch technologische Innovation erforderten.
 

Die durch den starken Niederschlag Ende August verursachten Probleme machten eine manuelle Selektion der Trauben notwendig. Jede einzelne Traube musste sorgfältig geprüft werden, um sicherzustellen, dass nur die besten und gesündesten für die Weinherstellung verwendet wurden. Dies war eine zeitaufwändige und mühsame Aufgabe, die ohne den Einsatz moderner Technik kaum zu bewältigen gewesen wäre. Die Lesemaschine kam zum Einsatz, um die verbliebenen, gesunden Trauben zu ernten, und sogar ein Steillagen-Vollernter wurde erstmals verwendet, um den Prozess zu beschleunigen.

Unsere Lesemannschaft: Die Helden des Weinjahres 2023

Weinljahr 2023
Bild: Unsere Lesemannschaft in Meersburg.

Weinlese 2023
Bild: Unsere Lesemannschaft am Hohentwiel / in Gailingen.
 

Hinter jeder Flasche Wein steht ein Team von engagierten Menschen, die ihre Leidenschaft und ihr Können in den Dienst des Weins stellen. Unsere Lesemannschaft hat im Jahr 2023 Außergewöhnliches geleistet. Sie haben sich den Herausforderungen gestellt, haben unter Druck gearbeitet und haben es geschafft, trotz der widrigen Umstände eine hervorragende Ernte einzubringen.
 

Ein besonderer Dank gilt unseren 50 Lesehelferinnen und Lesehelfern. Ohne ihren unermüdlichen Einsatz und ihre Hingabe wäre die Weinlese 2023 nicht so erfolgreich gewesen. Sie sind die wahren Helden dieses Weinjahres und verdienen unsere tiefste Anerkennung und Dankbarkeit.

Das Ergebnis: Ein "Manager-Jahrgang" für alle

Nach all den Herausforderungen und Anstrengungen, die das Weinjahr 2023 mit sich brachte, ist das Endergebnis umso beeindruckender. Die Weine dieses Jahrgangs spiegeln nicht nur die harte Arbeit und das Fachwissen der Winzer wider, sondern auch die Besonderheiten des Jahres und das einzigartige Terroir des Bodensees.
 

Unser 1. Kellermeister und sein Team haben es geschafft, trotz der Widrigkeiten eine beeindruckende Menge von über 400.000 Litern Jungwein zu keltern. Dies war nur durch ihre Expertise, ihre sorgfältige Arbeit und ihre Leidenschaft für den Wein möglich. Jeder Tropfen dieses Weins ist ein Zeugnis ihrer Hingabe und ihres Könnens.
 

Die Weine des Jahrgangs 2023 zeichnen sich durch ihre aromatische Tiefe, ihre Schlankheit und ihre angenehm niedrige Säure aus. Daher wird dieser Jahrgang auch als "Manager-Jahrgang" bezeichnet, ein Wein, der sowohl den anspruchsvollen Weinkenner als auch den Gelegenheitsgenießer begeistert.

Insgesamt ist der Weinjahrgang 2023 ein hervorragendes Beispiel dafür, wie aus Herausforderungen Chancen werden können und wie die Kombination aus Tradition, Innovation und harter Arbeit zu außergewöhnlichen Ergebnissen führen kann.

Abschließende Gedanken und Dankbarkeit

Das Weinjahr 2023 war ein Jahr voller Herausforderungen, Überraschungen und letztlich auch Triumphe. Es hat uns einmal mehr gezeigt, wie wichtig Anpassungsfähigkeit, Innovationsgeist und vor allem Teamarbeit in der Welt des Weinbaus sind.
 

Die Gemeinschaft, die sich im Staatsweingut Meersburg formiert hat, ist mehr als nur eine Gruppe von Menschen, die zusammenarbeiten. Es ist eine Familie, die in guten wie in schlechten Zeiten zusammenhält, die sich gegenseitig unterstützt und die gemeinsam das Beste aus jeder Situation herausholt.

Auch wenn wir die Anstrengungen unserer Lesemannschaft bereits gewürdigt haben, möchten wir diesen Moment nutzen, um auch Ihnen, unserer treuen Gemeinschaft von Weinliebhabern und Unterstützern, zu danken. Ihre Begeisterung für unsere Weine, Ihr Interesse an unserer Arbeit und Ihre fortwährende Unterstützung sind es, die uns antreiben und motivieren, Jahr für Jahr herausragende Weine zu produzieren.
 

Mit Zuversicht und Vorfreude blicken wir in die Zukunft und hoffen, auch im kommenden Jahr wieder gemeinsam mit Ihnen die Faszination des Weinbaus am Bodensee zu teilen.