Am 21. Juli bekommen Sie eine einzigartige Gelegenheit, in die Welt des Weins einzutauchen – am Weinerlebnistag des Staatsweingutes Meersburg. Nutzen Sie die Chance und sichern Sie sich eine Eintrittskarte für einen Nachmittag, an dem Sie alle Seiten des Weines kennenlernen und genießen können.

Fahrt durch die Weinberge

Beginnen Sie diesen Tag doch am Ursprung des Weins, in den Weinbergen. Ein Anhänger mit Sitzplätzen, von einem Traktor gezogen, lädt zum Mitfahren ein. So können Sie bequem durch die Weinberge tuckern auf Tuchfühlung mit der Natur. Diese lustige Fahrt wird bereichert um Erzählungen eines Mitarbeiters oder einer Mitarbeiterin aus dem Weinbau. So „erfahren“ Sie im wahrsten Sinn des Wortes alles Wissenswerte über die Reben und die Weinlagen des Weinguts. An einem schönen Plätzchen mit herrlicher Aussicht wird Halt gemacht und das neu erworbene Wissen in der Praxis mit einem Glas Wein getestet. Die Weinbergsfahrten finden übrigens etwa im Stundentakt statt – Abfahrt ist auf dem Hof des Staatsweingutes.

Hinab in den kühlen Keller

Nach dem Ausflug in die Weinberge werden Sie wieder im Hof des Weingutes abgesetzt. Jetzt heißt es, auf zur großen Verkostung! Im Eingangsbereich des Kelterhauses werden Sie freundlich willkommen geheißen und können sich mit einem Glas Secco in der Hand ein bisschen zwischen den beeindruckenden Weinpressen umsehen. Der Förderverein des Droste-Hülshoff-Gymnasiums, das in unmittelbarer Nachbarschaft des Staatsweinguts liegt, sorgt übrigens hier für ein Angebot an Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Eine schöne Ergänzung zum Wein.

Dann geht’s die Stufen hinunter in den angenehm kühlen Keller. Eine eigene Welt tut sich vor Ihren Augen auf: ein riesiges Gewölbe mit vielen unterschiedlich großen Stahltanks links und rechts des langen Ganges bis zur Decke hinauf. Das Bewusstsein, sich tief unten im ehemaligen Stadtgraben zu befinden, erzeugt eine andächtige Stimmung. Man spürt die Vergangenheit, riecht den typischen Duft von altem Mauerwerk, durchzogen von Weinaromen.

Im Hier und Jetzt

Doch was wäre diese imposante Kulisse ohne das quirlige Leben darin? Augen, Ohren, der Geschmacksinn, alles kommt an diesem Weinerlebnistag auf seine Kosten. Im Weinkeller können Sie an verschiedenen Stationen alle Weine des Staatsweingutes probieren und noch einiges mehr. Kommen Sie mit auf einen Rundgang!

Alles, was prickelt, finden Sie zur Rechten, nachdem Sie die Treppe heruntergekommen sind: Seccos und Sekte in verschiedenen Varianten machen gute Laune – probieren Sie!

Flanieren Sie weiter an den imposanten Edelstahltanks entlang. Hoch über den Köpfen der Besucher erklingt klassische Musik, modern interpretiert. Die „Müller-Thurgau Turbo Players“ scheinen an der Gewölbedecke zu schweben und sorgen für beschwingte Stimmung.

An der nächsten Station auf Ihrem Rundgang bietet ein befreundetes Weingut seine Spezialitäten an. In diesem Jahr ist es das Weingut Johann August Sack aus dem Taubertal. An diesem Platz ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Nach einer Stärkung können Sie eine Münze werfen: linkerhand geht’s in den „Hohentwiel Keller“, geradeaus in den Holzfasskeller.

Der Hohentwiel Keller

Der „Hohentwiel Keller“ hat seinen Namen tatsächlich daher, dass früher hier nur Weine von den Rebhängen am Hohentwiel vinifiziert wurden. An langen Tischen werden Ihnen von den Mitarbeitern die aktuellen Weißweine des Staatsweingutes vorgestellt. Sie können gespannt sein auf die ausdrucksstarken Guts- und Lagenweine des neuen Jahrgangs. Damit Sie Ihre Weine in Ruhe probieren können, gibt es hier genügend Sitzgelegenheiten.

Ein Highlight zum Schluss

Es macht einfach Spaß, durch diesen besonderen Weinkeller zu schlendern. Wie jedes Jahr wird er zusätzlich verzaubert durch eine gelungene Illumination –  ganz klar das Werk keines Profis… Ein Highlight ist auch der Holzfasskeller, in dem Sie Rotweine, Barriqueweine und andere edle Gewächse verkosten dürfen. Die Schnitzereien auf den riesigen, alten Holzfässern scheinen im Kerzenlicht lebendig zu werden. Und auch die schlichte Ausführung der neuen, modernen Holzfässer oder der kleinen Barriques machen die Ästhetik und Handwerkskunst sichtbar. Anfassen erlaubt!

Spazieren Sie nach Herzenslust durch die Gewölbe und lassen Sie die Atmosphäre auf sich wirken. Nutzen Sie die Gelegenheit, an diesem Weinerlebnistag alles über die Weine des Staatsweinguts Meersburg zu erfahren. Unsere Mitarbeiter sind an diesem Tag von 14-22 Uhr für Sie da. Einlass ist bis 20 Uhr.