Bei jeder Festlichkeit, von der Hochzeit bis zum gemeinsamen Abendessen unter Freunden, gibt es den Moment, in dem die Gäste feierlich das Glas erheben und ihre Gläser aneinander klingen lassen. Dabei versucht man sich in die Augen zu schauen und nicht über Kreuz anzustoßen, denn das bringt Unglück. Die Fortgeschrittenen unter den Gästen zitieren auch schon mal den ein oder anderen Trinkspruch aus dem Buch der besonders gelungenen Trinksprüche.

Leonardo Di Caprio stößt mit dem richtigen Trinkspruch an

Wer die glorreiche Aufgabe übernommen hat, eine feierliche Rede zu halten, hat gleichzeitig auch die Aufgabe inne, den Moment des Anstoßens in Szene zu setzen. Wer dabei auf Floskeln wie „Zum Wohl!“ verzichten möchte, dem können wir weiterhelfen.

Damit Sie den passenden Trinkspruch für einen gehobenen Anlass finden, haben wir die schönsten 20 Trinksprüche zusammengestellt. Aber wieso stößt man überhaupt miteinander an?

 

Anstoßen ist ein Vertrauensbeweis

 

Das Anstoßen geht auf einen mittelalterlichen Brauch zurück und ist ein Akt des Vertrauens. Beim Anstoßen der randvoll gefüllten Becher, sollte vom einem zum anderen Glas etwas Flüssigkeit hinüberschwappen, so dass sich die Getränke mischten. So konnte man dem Gegenüber beweisen, dass man ihn nicht vergiften wollte. Durch das Mischen der Getränke hätte man nach dem Anstoßen ja selbst Gift in seinem Glas. Eine weitere effektive Möglichkeit einem Giftcocktail zu entgehen, war es auch, sich innerhalb einer Gruppe Getränke aus einem Trinkgefäß zu teilen. Heutzutage wird dieser Brauch nur noch angedeutet. Wenn sich die Gläser nicht mehr berühren und man sich gegenseitig nur noch zunickt ist die Rede vom zuprosten.

beim richtigen Trinkspruch mit Freunden anstoßen

Richtiges Anstoßen will gelernt sein!

 

Damit es beim Anstoßen mit Weingläsern auch schön klingt, gilt es einiges zu beachten.

  • Beim Anstoßen mit Weingläsern wird das Glas am unteren Stiel gehalten. Zum einen ist der Vorteil, dass sich der Wein durch das Halten am Kelch nicht erwärmt, zum anderen klirren Weingläser auch nur dann schön, wenn sie nicht am Kelch gehalten werden.
  • Beim Anstoßen sollten die Gläser nie am oberen Rand zusammentreffen. Denn der obere Rand ist der schwächste Punkt des Glases. Die Gefahr, dass es Scherben gibt, ist dann groß.
  • Am schönsten ist der Klang, wenn die Gläser am Bauch, bei etwa 10 Grad Neigung, zusammentreffen.

 

Zum feierlichen Anstoßen gehört der passende Trinkspruch

 

Das Anstoßen mit alkoholischen Getränken wird meistens vom Zitieren eines Trinkspruchs begleitet. Bei der Wahl des richtigen Trinkspruches, und es gibt auf jeden Fall einige falsche, spielen der Anlass und der Grad der Vertrautheit innerhalb der Gruppe die entscheidende Rolle.

 

20 Trinksprüche für besondere Anlässe

Einige der schönsten Trinksprüche, Weinweisheiten, Weinlyrik und Weinprosa für besonders schöne Anlässe, wie Hochzeiten oder runde Geburtstage haben wir für Sie zusammengestellt. Obwohl der Begriff Weinpoesie in vielen Fällen wohl besser passt.

 

Wein als Arznei

 

  • „Der Wein ist unter den Getränken das Nützlichste, unter den Arzneien das Schmackhafteste, unter den Nahrungsmitteln das Angenehmste.“ Plutarch (um 80 n.Chr.)
  • „Der Wein gibt Witz und stärkt den Magen“ Christoph Martin Wieland (1733-1813)
  • „Wein, Weib und Gesang gehören zu den schönen Dingen, doch rät der Arzt zur Mäßigung, so lass zuerst das Singen.“ Unbekannter Verfasser
  • „Trinkst du vom Rebensaft, ein Gläschen oder zwei,
    ist’s keine Leidenschaft, sondern Arznei.“ Unbekannter Verfasser

 

Liebevolle Lyrik über Wein

 

  • “Für Sorgen sorgt das liebe Leben. Und Sorgenbrecher sind die Reben.” Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
  • Wer genießen kann, trinkt keinen Wein mehr, sondern kostet Geheimnisse.” Salvador Dalí (1904 -1989)
  •  „Schade, dass man einen Wein nicht streicheln kann.“ Kurt Tucholsky (1890-1935)
  • „Die besten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt sind die, aus denen man trinkt. Joachim Ringelnatz (1883 – 1934)
  • „Die Trunkenheit vermehrt zwei schöne Dinge, Mut und Liebe.“ Jean Paul (1763-1825)

 

Geistreiches zum Genuss von Wein

 

  • „Am Rausch ist nicht der Wein schuld, sondern der Trinker.“ Konfuzius (um 500 v.Chr.)
  • Wie schon der französische Mikrobiologe Louis Pasteur wusste. “Eine Flasche Wein enthält mehr Philosophie als alle Sachbücher.” Louis Pasteur (1822-1895)
  •  „Zu viel kann man wohl trinken, doch nie trinkt man genug.“ Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781)
  • „Man führt gegen den Wein nur die bösen Taten an, zu denen er verleitet, allein er verleitet auch zu hundert guten, die nicht so bekannt werden.
    Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799)
  • „Wer nur vier oder fünf Flaschen Wein im Keller hat, hat relativ wenig, wer aber vier oder fünf Flaschen im Kabinett hat, hat relativ viel. Willy Brandt (1913 – 1992)
  • „Im Wein liegt Wahrheit und mit der stößt man überall an. Friedrich Hegel (1770-1831)
  • „Wer als Wein- und Weiberhasser jedermann im Wege steht, der esse Brot und trinke Wasser bis er daran zugrunde geht.“ Wilhelm Busch (1882-1908)

 

Wein, als Ausdruck der Liebe…

 

  • Die Beiden
    Sie trug den Becher in der Hand.
    Ihr Kinn und Mund glich seinem Rand
    So leicht und sicher war ihr Gang.
    Kein Tropfen aus dem Becher sprangSo leicht und fest war seine Hand
    Er ritt auf einem jungen Pferde.
    Und mit nachlässiger Gebärde,
    erzwang er, dass es zitternd stand.Jedoch, wenn er aus ihrer Hand,
    den leichten Becher nehmen sollte.
    So war es beiden allzu schwer:
    Denn beide bebten sie so sehr,
    dass keine Hand die andre fand.
    Und dunkler Wein am Boden rollte. Hugo von Hofmannsthal (1874 – 1929)

 

 Wein ist wie…

 

  • Wein ist die Nachtigall unter den Getränken. Voltaire (1694-1778)
  • Viel reicher als der Rosen Elixier,Viel voller als die Wolke aus Importen,Viel heiliger als Weihrauch duftet mirDie Blume Wein von edlen Heimatsorten. Carl Zuckmayer (1896 – 1977)

Wenn Sie noch mehr feine Trinksprüche oder viel eher Weinpoesie, für besondere Anlässe suchen werden Sie auf der Seite des Staatsweinguts Meersburg fündig.