Ein typischer Tag am Bodensee ist warm und sonnig und vor allem an den besonders schönen Orten ziemlich gut besucht. Rund 350.000 Übernachtungen im Jahr zählt alleine die kleine Stadt Meersburg, plus zahlreiche Tagesausflügler. Im Winter ist Meersburg mit seinen rund 5000 Einwohnern dagegen vergleichsweise beschaulich. Der vielleicht beste Tipp, den wir Ihnen geben können: den Traumtag am Bodensee antizyklisch zu planen. So finden Sie immer genug Ruhe und haben Platz für Ihre ganz ureigenen Träume von einem wunderbaren Sommertag am Bodensee.

9:30 bis 12:00 Uhr – Frühstück, Frühschwimmen und dem Trubel entfliehen

Starten Sie Ihren Tag in Konstanz. Von dort lassen sich allerhand tolle Plätze entdecken. Wenn Sie mit Bus oder der Bahn anreisen, können Sie sich direkt in der Nähe des Konstanzer Bahnhofs ein Fahrrad oder E-Bike beim Kultur-Rädle Konstanz ausleihen. Morgens ist die Luft noch angenehm frisch und auf dem Rad weht Ihnen der kühle Fahrtwind entgegen. Vom Konstanzer Bahnhof radeln Sie am besten zum Döbele, von dort durch die Schottenstraße (Fahrradstraße!) über die Fahrradbrücke zum Seerhein. Wenn Sie am Seerhein entlangfahren, kommen Sie nach Stromeyersdorf. Im Esszimmer Konstanz können Sie in sehr schöner Atmosphäre ausgiebig frühstücken und sofern Sie früh da sind, einen schattigen Platz direkt auf der Wiese ergattern. Nach einem leckeren Genießerfrühstück mit frischen Brötchen, Schinken, Käseplatte, French Toast – süß mit Ahornsirup oder salzig mit Käse, selbstgemachten würzigen Brotaufstrichen und einem heißen Pot Milchkaffee, können Sie gemütlich zum Strandbad Horn, das von den Konstanzern liebevoll „Hörnle“ genannt wird, radeln. Dazu fahren Sie wieder am Seerhein zurück und folgen dann dem Radweg; unter der Eisenbahnbrücke hindurch und an der Seestraße entlang mit ihren herrschaftlichen Villen. Der Eintritt am Hörnle ist frei und die Besucher genießen hier eine herrliche Sicht auf das Alpenpanorama. Bis 12:00 Uhr mittags haben Sie im Schwimmbad Ihre Ruhe und können sich ein angenehmes Plätzchen suchen, um die Seele baumeln zu lassen. Was gibt es Erfrischenderes als den Tag mit einer Runde Schwimmen zu beginnen? Nach ein paar Minuten im kühlen Nass des Bodensees fühlen Sie sich garantiert fit für den Tag.

12.00 bis 13:00 Uhr – Entspannen auf der Überfahrt nach Meersburg

Nach Ihrem Frühsport können Sie sich langsam auf den Weg nach Meersburg machen. Mit dem Rad sind Sie vom „Hörnle“ in ca. 15 Minuten an der Fährstation „Konstanz und Meersburg“. Alle 10 bis 15 Minuten fährt von Konstanz-Allmandsdorf eine Fähre nach Meersburg und zurück. Auf der Fähre weht Ihnen der Fahrtwind um die Ohren und Sie bemerken die aufsteigende Mittagssonne kaum. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die Fahrt. Um die Mittagszeit ist die Fähre nicht sehr ausgelastet und Sie haben genug Platz.

13:00 bis 14:30 Uhr – Kühle Gemäuer und tolle Aussicht

Nach Ihrer Ankunft in Meersburg sind Sie schon ganz in der Nähe der Burg Meersburg. Der Besuch lohnt sich schon alleine wegen der einzigartigen, spektakulären Aussicht über den Bodensee. Wenn Sie sich für das Mittelalter interessieren, können Sie an einer der zahlreichen Führungen teilnehmen oder auf eigene Faust durch die Burg schreiten. Um die Mittagszeit sind die kühlen Gemäuer natürlich die reinste Wohltat!

14:30 bis 16:00 Uhr – Spätes Mittagessen oder früh zu Kaffee und Kuchen?

Wenn Sie gerne zu Mittag essen möchten, lohnt es sich etwas zu warten und nach der klassischen Essenszeit von 12:00 bis 14:00 Uhr zu lunchen, um dem Besucheransturm zu entgehen. Das Restaurant See-Pick ist an der Uferpromenade gelegen und hat eine hervorragende Fischkarte. Von der Burg Meersburg steigen sie die Treppen durch den schattigen Burgweg hinunter, vorbei am großen Mühlrad, bis Sie direkt in der Unterstadt ankommen. Wenn Sie aber lieber ein Stück Kuchen mögen, dann ist es natürlich perfekt, vor der klassischen Kaffee- und Kuchen-Zeit von 16:00 bis 17:00 Uhr einzukehren, zum Beispiel im Café Gross.

16:00 bis 17:00 Uhr – Wasser und Meditation

Vielleicht gehört zu Ihrem besonderen und perfekten Tag am Bodensee auch ein bisschen Bewegung, um den Kopf frei zu bekommen von Alltagssorgen oder Stress? Was halten Sie zum Beispiel von meditativem Tretboot fahren? Dann kann man sich gleichermaßen gemütlich, aber dennoch körperlich betätigen und wenn man will, eine Abkühlung im Wasser genießen. Die Wassertemperatur am Bodensee beträgt in den Sommermonaten bis zu 25°C.

17:00 bis 18:00 Uhr – Wein verkosten

Nach Ihrer „sportlichen“ Betätigung können Sie durch die wunderschöne Altstadt von Meersburg flanieren und dem Staatsweingut Meersburg einen Besuch abstatten. In den frühen Abendstunden von 17:00 bis 18:00 Uhr, bevor das Ladengeschäft schließt, wird es im Shop etwas ruhiger und Sie können in Ruhe die Regale durchstöbern, sich beraten lassen und die ein oder andere Flasche Wein aussuchen. Als Neukunde können Sie sich die Lieferung frei Haus zuschicken lassen. Oder Sie nehmen einfach ein Fläschchen mit. So haben Sie ein wunderbares Souvenir von Ihrem Traumtag am Bodensee.

20:00 bis 21:00 Uhr – Sonnenuntergang auf der Fähre

Ein besonderer Tipp: Erstehen Sie eine gut gekühlte Flasche Wein samt Kühlmanschette und zwei Gläsern beim Staatsweingut Meersburg. So ausgestattet können Sie sich bei der Überfahrt zurück nach Konstanz ein Gläschen Ihres Lieblingsweins schmecken lassen. Besonders schön sind die Überfahrten mit der Fähre, wenn langsam die Sonne untergeht und der See in prächtigen Farben schimmert. Der perfekte Moment um Wein zu genießen.

21:00 bis 23:00 Uhr – Spätes Abendessen in Konstanz

Mit dem Fahrrad brauchen Sie von der Fähre bis in die Innenstadt von Konstanz ca. 30 Minuten. Vielleicht möchten Sie dort noch eine Kleinigkeit zu Abend essen?

Wenn Sie keinen Tisch reserviert haben, gehen Sie einfach dann essen, wenn alle anderen schon beim Dessert sitzen oder sogar schon vom Tisch aufstehen. Im Biergarten der Hafenhalle Konstanz wird es ab 21:00 Uhr abends etwas ruhiger. Mit Blick über die Boote und das Wasser können Sie gemütlich zusammen sitzen und Ihren Tag bei einem leckeren Abendessen ausklingen lassen.

Wenn Sie allerdings auf die Organisation eines solchen Tages verzichten möchten,

dann buchen Sie Sie doch einfach eine geführe Weintour in und um Meersburg (klicken Sie hier oder auf das Bild)